Fit und gesund nach dem Sommer

Teil 2: Ein starker Start in den Herbst

Vielleicht geht es uns allen etwas ähnlich: Vor dem Sommer wird trainiert und auf die Ernährung geachtet. Wir bereiten uns auf die langen Tage, Sonne, Urlaub, Strand und Co. vor. Die Disziplin ist hoch, genauso wie das Energielevel.

Aber wenn die Tage kürzer und etwas gemütlicher werden, fällt es uns schwer die Motivation beizubehalten.

Deswegen haben wir ein paar Tipps zusammengefasst, wie wir unser Energie Level aufrecht halten, den kalten Tagen trotzen können und das Beste aus der gemütlichen Jahreszeit ziehen. So starten wir stark und gesund in den Herbst:

Saisonal essen

Der Körper hat zu dieser Jahreszeit ganz automatisch mehr Lust auf warmes, erdiges Essen wie Kürbis, Kartoffeln, Kohl, Bohne, etc. Erlaubt es ihm! Die darin enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe geben dem Körper genau das, was er braucht. Der Herbst ist stürmisch und kalt, vielleicht sogar etwas rau. Sobald uns die ersten Herbstwinde um die Ohren blasen, steigert sich unsere Empfänglichkeit für die typischen Herbst-Beschwerden wie kalte Hände und Füße, Verdauungsprobleme, Gliederschmerzen, Erkältung, Antriebslosigkeit, Energieverlust und Immunschwäche. Erdende, warme und ölige Lebensmittel können genau diesen Gefühlen und Beschwerden entgegenwirken:

Auf den Speiseplan dürfen jetzt gedünstetes Gemüse und Suppen. Das Essen sollte stets gesundes Öl enthalten, wie z.B. Sesamöl, das verdauungsanregend und nährend ist. Und auch die Gewürze dürfen einen warmen „Ton“ haben.

Karotten, Kürbis, Fenchel, rote Beete, Zucchini, Pflaumen, Trauben, Weizen, Dinkel, Hafer, Basmatireis, sowie Samen und Nüsse sind saisonal, lecker und voller wichtiger Nährstoffe.

Gewürze wie Zimt, Ingwer, Muskat, Cardamom und Kümmel wirken wärmend und ausgleichend. Tees mit diesen Kräutern und Gewürzen erhitzen den Körper wohlig von Innen.

Workout Buddy

Zu zweit ist alles einfacher. Das trifft besonders auf frühes Aufstehen oder Sport, wenn die Sonne bereits untergangen ist. Deswegen schließen wir uns gerne zusammen, genießen Gruppendynamik und auch ein bisschen das Gefühl, das man jemanden im „Stich lässt“, wenn man sich doch lieber nochmal im Bett umdreht, als zu dem besprochenen Treffen im Fitnessstudio zu erscheinen. Wenn keiner Deiner Freunde Lust hat, auch kein Problem: In Deiner Umgebung gibt es bestimmt ein Boot Camp oder andere Gruppenkurse, die ein ähnliches Gefühl vermitteln. Außerdem macht es zu zweit oder in der Gruppe auch mindestens doppelt so viel Spaß.

Zur Ruhe kommen

Fit und gesund heißt nicht zwangsweise oder nur, dass man viel Sport machen und nur Salat essen muss. Vielmehr geht es um das feine Stichwort Balance. Dazu gehören auch die Ruhephasen und die mag unser Körper in den kälteren Jahreszeiten natürlicherweise mehr. Instinktiv bereiten wir uns auf das „Ein nesten“ vor. Das ist natürlich, gesund und ganz normal!

Statt Joggen um den Park erlaube Dir vielleicht einen langen Spaziergang durch das Herbstlaub. Statt Spinning eine Yoga Einheit und statt der langen Nächte vielleicht etwas mehr Kreativität mit Malen, Zeichnen oder – unserem persönlichen neuen Lieblingstrend – Töpfern. Denn diese Aktivitäten helfen genauso zu einem ausgeglichenen Geist und Körper.

Wer sich etwas gönnen will: Eine warme Ölmassage nährt die Haut und das tief liegenden Gewebe, mindert Stress und Müdigkeit und stärkt die Abwehrkräfte.

Abends häufiger mal das Handy zur Seite legen und den Abend mit einem Buch, ruhiger Musik, Kerzenlicht und einer Tasse Tee ausklingen lassen.

Kleine Helferlein

Gerade zum Jahreszeitenwechsel können Nahrungsergänzungsmittel dabei helfen, unseren Körper in Balance zu halten.

Vitamin D hilft z.B. bei fehlendem Sonnenlicht: die Tage werden kürzer, man geht ins Büro, wenn es dämmert, und kommt erst nach Hause, wenn es bereits wieder dunkel ist. Man bekommt schnell zu wenig Sonnenlicht und somit auch Vitamin D. Unser Vegavero Vitamin D Spray mit Vitamin K (ein Geheim-Tipp Immunbooster) kann gerade zu dieser Jahreszeit hilfreich sein.

 

Auch ein Mix aus anderen Vitaminen und Mineralien ist wichtig für die verschiedenen Funktionen im Körper und wir brauchen sie täglich. Im Winter erhöht sich durch die niedrigen Temperaturen und überhitzen Räume die Gefahr, an grippalen Infekten zu erkranken. Multivitamine und Spurenelemente unterstützen unser Immunsystem. Unsere Vitamin Plus Combi Kapseln zum Beispiel, kombinieren die 17 wichtigsten Vitamine und Spurenelemente.

 

Pilze haben im Herbst Hochsaison. Und das aus gutem Grund: Sie stecken voller Follate, auch Folsäure genannt, die unter anderem für Zellteilung und Zellerneuerung, die Bildung roter Blutkörperchen und den Schutz des gesamten Herz-Kreislaufsystems verantwortlich sind. Allerdings ist Folsäure extrem empfindlich gegenüber Hitze und Licht. Da wir im Winter eher warme Speisen essen kann eine Supplementierung mit unserem Bio Vital Pilze Mix sinnvoll sein.

 

Magnesium und Kalium regulieren Flüssigkeiten und den Säure-Base Haushalt im Körper. Magnesium trägt zur Verringerung von Müdigkeit bei und ist entscheidend im Elektrolytgleichgewicht.  Kalium ist ein Element, das vor allem für die Signalübertragung und Signalweiterleitung zwischen Nervenzellen und Synapsen verantwortlich ist. Es sorgt für die Aufrechterhaltung des Ruhepotentials in den Zellen. Man könnte also sagen, dass unsere Magnesium + Kalium Kapseln die Balance von Energiephasen und Ruhepausen unterstützen.

 

Zu guter Letzt Eisen, das unserem Blut dabei hilft, Sauerstoff zu transportieren und ebenfalls eine wichtige Rolle für die normale Funktion unseres Immunsystems spielt. Unsere Eisen Kapseln sind mit Vitamin C für verbesserte Eisenaufnahme angereichert.

Zusammengefasst scheint es also, dass wir – um dem Herbst zu trotzen – Balance als Stichwort nehmen wollen. Durch Bewegung, gutes Essen, das richtige Maß an Ruhe und vielleicht etwas Unterstützung sollten wir genau diese finden.